Freianlagen

Urnenanlage Friedhof Mehrow

Der Friedhof von Mehrow liegt abseits der Ortschaft an der Feldflur und ist von drei Seiten von einem Waldsaum umgeben. Ein stiller Ort. Der Auftrag bestand darin, eine schmucklose Rasenfläche zu einem Bereich für anonyme und teilanonyme Urnenbestattungen umzugestalten. Im Jahr 2018 wurden vier Varianten für die Gestaltung entwickelt. Die Wahl fiel auf "Medaillon - Schmuckstück des Friedhofes Mehrow". Die oval angelegte Rasenfläche wird umrahmt von einem kleinen Wegenetz und von einer dauerhaften Bepflanzung mit Stauden und Gräsern. Im Zentrum der Urnenanlage erfreut ein Baum (Zierapfel) mit Blüten und Früchten die Besucher. Eine Bank mit erhöhter Sitzhöhe lädt zum Verweilen ein. Ein Kunstobjekt neben dem Ziergehölz (Felsenbirne) kann vom Sitzplatz aus betrachtet werden. Die Bestattungen  erfolgen innerhalb der Rasenflächen.

Der Bildhauer Reinhard Thürmer beschreibt seine Gedanken zum Kunstobjekt:

Der für das zu schaffende Objekt verwendete Stein ist ein Muschelkalk. Dieses Material entstand vor vielen Millionen Jahren aus den Ablagerungen organischen Lebens in einem weitausgedehnten flachen Meer. Zahlreiche Fossilien und Einschlüsse machen diese Umwandlung für uns heute sichtbar und übermitteln eine Ahnung von den Dimensionen der Zeitabläufe auf Erde. Aus diesem Grund ist es für mich als Bildhauer sehr interessant mit diesem Gestein zu arbeiten. Mein Bestreben ist es, möglichst viel von der natürlichen Ausstrahlung und Kraft des Steines zur Geltung kommen zu lassen und trotzdem auch Spuren menschlichen Handelns sichtbar zu machen... Ausgangspunkt ist immer die natürliche Form des Gesteinsblocks.....“ 

Mit der Ausführung der Landschaftsbauarbeiten im April 2019 war die Firma Stadtgrün Berlin Gmbh betraut. Innerhalb von nur zwei Wochen Bauzeit gelang den Gärtnern die Verwandlung zu einem Schmuckstück.

 

 

 Vor der Umgestaltung im November 2017

 

nach Umgestaltung im April 2019, nun sollte es dringend regnen...